rss
Weitere Weblog-Einträge
Indexbild zum Weblog 313
4. WE - Search&Rescue
03.05.2017 Von 21.-23. April fand das nun schon vierte Search&Rescue-Wochenende statt. Bisher fanden diese Wochenenden immer im JUFA Hotel in Maria Lankowitz statt, dieses Mal waren wir in einem Selbstversorger-Haus, im kleinen und abgelegenen Ort Freiland.
Indexbild zum Weblog 312
Denkraum
17.03.2017 Denkraum ist ein neues Projekt der Jugendabteilung. Eingeladen sind alle, die denken und verstehen wollen, die nach Antworten auf legitime Fragen suchen und gerne mit anderen im Austausch sein möchten.
Indexbild zum Weblog 311
Sing4Jesus-Wochenende Union 03. - 05.02.2017
28.02.2017 Himmlische Klänge im Unionsgebäude
E-Cards
Link zu den E-Cards

Sing4Jesus-Wochenende Bogenhofen 21.-23.04.2017

Bild zum Weblog 314

Von Schweinchen und besonderen Nasen

Ankunft in Bogenhofen. Auf ein vorzügliches Abendessen (mit vorzüglichem Milchreis) folgte unsere Freitagabend-Hauptaufgabe und das war: proben, proben, proben. Ein Konzert stand an, und obwohl wir nach einiger intensiver Probenzeit alle lieber friedlich in unsere Schlafsäcke ins ‚Land der Träume' abgereist wären, war es doch unglaublich zu sehen, wie trotz Müdigkeit die ganze Chorfamilie ihr Bestes gegeben hat, um noch das Maximum aus der Probe heraus zu holen.

Das ist Zusammenhalt, das ist S4J!

Samstag-Früh ging es dann schon im Konvoi nach Simbach. Halb verschlafen, aber trotzdem top motiviert konnte uns nicht einmal ein geschlossener Bahnübergang aufhalten, denn selbst diese Wartezeit wurde genutzt um: …die Bauchmuskulatur mit herzhaftem Lachen zu stärken … den Morgensport mit Laufrunden ums Auto zu erledigen … die Lichthupe unserer Autos ausgiebig zu testen … ein paar Snacks zu vernichten … und mit Einsingübungen unsere Stimme aufzuwärmen.

Das ist Spaß, das ist S4J!

Nach dem Gottesdienst und einem kleinen Spaziergang wurde dann weiter geprobt. Lied für Lied arbeiteten wir uns durch das Programm, und wieder gaben unsere Sängerinnen und Sänger die letzten Stunden vor dem Konzert noch alles, was sie geben konnten. An dem Punkt muss ich echt sagen, wie wahnsinnig stolz ich auf dieses Durchhaltevermögen bin!

Das ist Motivation, das ist S4J!

Nachdem die Anfangsnervosität gewichen war, nahm die Begeisterung überhand und es machte unglaublichen Spaß, inmitten meines Lieblingschors zu stehen, und gemeinsam mit meinen Freunden dem Publikum von einem Gott zu erzählen, der jeden Menschen so einzigartig gemacht hat - denn „es gibt große und es gibt kleine und manche, nein, eigentlich jeder hat eine ganz besondere … (kurze Gedankenpause) Nase!“ (Ansage vor einem Chorlied)

Das ist Freude, das ist S4J!

Sonntags durfte dann lang ausgeschlafen werden. Nach einem herzhaften Frühstück brachte uns David Lumpi, mit seiner Andacht über Jesu Heilung eines Besessenen und den Sturz der Schweine in den See, folgenden Gedanken näher: Die ganze Stadt bat Jesus nach diesem Geschehen das Gebiet zu verlassen, weil ihnen die Schweine anscheinend mehr bedeuteten, als die Anwesenheit des Sohnes Gottes. Was sind die Schweinchen, die mir mehr bedeuten als Jesus, die zwischen mir und Gott stehen?

Das ist geistiger Input, das ist S4J!

Alles in allem war es wieder einmal ein absolut tolles Wochenende und ich kann das nächste kaum erwarten. Das Feeling auf einem S4J ist so einzigartig, das es sich kaum zu Papier bringen lässt, da muss man selbst einmal dabei gewesen sein!

Schau es dir doch einmal an, komm vorbei und erlebe selbst … wir freuen uns auf Dich!

Lisa Gmainer, S4J Urgestein 

Bilder

Bild 1 zum Weblog 314 Bild 2 zum Weblog 314 Bild 3 zum Weblog 314
Bild 4 zum Weblog 314 Bild 5 zum Weblog 314 Bild 6 zum Weblog 314
Bild 7 zum Weblog 314 Bild 8 zum Weblog 314 Bild 9 zum Weblog 314
Bild 10 zum Weblog 314 Bild 11 zum Weblog 314  
Indexbild 1 zum Weblog 314
Adventjugend
Österreich